Wie wir übers Lieben sprechen.

4249153889_9bd76fd9cd_z

Manchmal erzählst du mir von deinen Liebesgeschichten, die oft Episoden, manchmal aber auch epische Schlachten sind. So wie du übers Lieben sprichst, sprechen andere Leute von Kulturtheorie, Aktienfonds oder dem Tod einer Größe des Feuilletons. Du verliebst dich rasant, Hals über Kopf, ohne Rücksicht auf Verluste (dein Herz, oh, dein Herz). Pauken und Fanfaren wechseln sich ab mit trüben Streichern und melancholischen Klavierklängen. Und obwohl du in deinen Gefühlen so impulsiv bist, bist du in ihrer Reflexion wie eine knallharte Geschäftsfrau. Ich stelle mir vor, wie du vor einem gut besetzten Konferenztisch stehst und mit fahrigen Fingern die PowerPoint startest, auf der Tortendiagramme und Balken darstellen, wie stark deine Liebe ist und wie realistisch es ist, dass die Gegenseite auch so empfindet. Ich habe dieses Bild vor Augen, obwohl ich wirklich niemanden kenne, der so schlecht in Mathe ist wie du.

Wenn ich dich und die Liebe miteinander Schabernack treiben sehe, dann wird mir manchmal Angst und Bange. Du sitzt in einer in einem Affenzahn hinabsausenden Achterbahn und weißt nicht, ob du schreien, die Arme in die Luft strecken oder beten sollst. Und ich, ich stehe an irgendeiner blöden Jahrmarktbude und traue mich nicht einmal ins Kettenkarussell. Stattdessen trinke ich klebrigen Kinderpunsch und warte ab, was wir aus deiner Achterbahnfahrt lernen können. Ich lerne mit dir an deinen Liebesgeschichten, die ich so niemals erleben würde wollen und die mich doch seltsam faszinieren. Vielleicht wäre es gut, wenn ich für jedes Mal ja sagen würde, für das du in der Retrospektive lieber nein gesagt hättest.

In der Liebe halte ich es wie beim Poker. Ich gehe eine Weile mit und dann steige ich verwirrt und überfordert aus. Vielleicht war mein Blatt gar nicht so schlecht, aber ich erlaube mir ja selbst kaum in die Karten zu gucken. Du fegst den Pokerkoffer vom Tisch und erfindest dein eigenes Spiel. Ich wünschte, ich könnte mein Herz imprägnieren und alle unerwünschten Gefühle würden daran abperlen. Du reißt dir dein Herz raus und wirfst es vor Füße: deine, seine, meine. Ich wünschte, ich hätte ein bisschen von deinem Mut und deiner Wut, von deiner Bereitschaft, alles auf eine Karte zu setzen und aus jedem Zaudern einen Sprint zu machen. Das unterscheidet uns: Du bist eine Sprinterin, die gerne Marathon liefe und ich eine Marathonläuferin, die gerne die Kraft für einen sagenhaften Sprint hätte. Ich hoffe, dass ich die nächsten 42,195 Kilometer nicht unbedacht in meiner eigenen Gefühlskotze ausrutsche, völlig außer Atem, denn wenn ich eines tue, dann falsch atmen. Du hingegen weißt: In 100 Metern, da kannst du schreien, toben, dich freuen, zusammenbrechen, dich in dein eigenes Gefühlsbad ausschütten – und dennoch stolperst du manchmal, manchmal beim ersten Schritt, manchmal bei Meter 99. Was wohl passieren würde, wenn wir einen 10.000-Meter-Lauf ausprobieren würden?

(Ich habe dich unfassbar lieb, auch wenn ich auf manche Liebesabenteuer einfach nur mit den Affensmileys kontern kann, während ich kopfschüttelnd an meiner Tasse Grüntee nippe.

(Bild via johnkay.)

Advertisements

5 Comments

  1. Kind, was kannst du schreiben! Hammer O___O So schön und irgendwie musste ich so ein bisschen an eine meiner Freundinnen dabei denken über die ich das ein oder andere mal auch ein bisschen den Kopf schütteln muss.

  2. Dieser ehrliche, beschwörende Text, den ich heute entdeckt habe, wirkt wie aus dem Handgelenk, ohne großes Nachdenken schnell hingeworfen…und ist doch eine große Offenbarung. Gefühle, in eine sprachliche Achterbahnfahrt gepackt.
    Schönes Blog. Werde bestimmt wieder vorbeischauen.
    Beste Grüße.
    Herbert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s