Abecedarium des Minimalismus‘.

Abecedarium

Frau Momo hat auf ihrem Blog ein Alphabet des Minimalismus mit Hilfe ihrer Leser*innen zusammengetragen. Weil ich viele Punkte schön finde und selbst auch so umzusetzen versuche, teile ich es hier gerne. An manchen Punkten arbeite ich gerade noch – zum Beispiel fällt mir das plastikfreie Leben nach wie vor schwer und da finde ich für vieles keine wirklich befriedigende Lösung. Aber in meinen Augen ist das alles, mein Versuch, mein Leben umzugestalten, freier und selbstbestimmter zu leben und vor allem auch nachhaltiger, ein Prozess. Ich stecke gerade irgendwo mitten drin und habe schon einiges verändert, worauf ich stolz sein kann.

Darüber berichte ich auch in meinem Gastbeitrag auf MinimaMuse, der dieser Tage erschienen ist. Schaut doch mal vorbei – der Blog von Dörte und ihren Co-Autorinnen ist insgesamt extrem lesenswert!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s