Stille aussitzen.


Habt ihr schonmal versucht, Stille auszuhalten? Nicht das Radio einzuschalten, nicht den Fernseher, ja, nicht einmal die Kaffeemaschine, die mit ihrem leisen Blubbern und Röcheln die Stille füllen könnte? Habt ihr schonmal versucht, Stille auszuhalten und dabei gemerkt, wie weh das eigentlich tut? Dass Stille zwickt und die Gedanken beginnen Achterbahn zu fahren und dass das Herz ein bisschen schneller lägt? Habt ihr schonmal die Stille versucht auszusitzen? Nichts zu tun, einfach nur der Stille zuzuhören? Kein Computer, kein Handy, kein Fernseher. Einfach nur du und die laute Stille.

Manchmal, da kann einem das Rauschen der Spülmaschine oder der Schleudergang der Waschmaschine das Leben retten. Manchmal, da ist das SMS-Ping-Geräusch ein Anker und das Klingeln des Postboten eine Insel. Manchmal, da ist Stille das Messer, das man sich selbst in die Seele rammt.

Und manchmal, da bist du die Stille und die Stille ist du und alles ist okay. Bis zum nächsten Geräusch, bis zum nächsten Atemzug. Bis das Messer zurückkehrt.

(Bild via Riley Alexandra,
gefunden über Creative Commons.)

Advertisements

4 Comments

    1. Stille im Auto halte ich überhaupt nicht aus. Ich bin zwar keine Musikfanatikerin, aber ohne Musik Autofahren finde ich irgendwie unangenehm. Obgleich ich es bewundernswert finde, wenn man das genießen kann!

  1. Stille auf dem Land ist viel schöner als Stille in der Stadt – Vögel zwitschern, Grillen zirpen, der Wind raschelt in den Bäumen….. das kann natürlich manchmal auch zu viel Idylle werden.

    Es kommt auf die Stimmung an, in der man sich selbst befindet. Aber um Stille auszuhalten muss man sie ersteinmal wahrnehmen, und das tut man oft nur, wenn man sich von ihr negativ bedrückt fühlt.

  2. wirklich schöner text. ein text über stille. manchmal braucht man einfach mal eiin bisschen stille. um nachzudenken. doch wenn die stille unertraeglich wird sollte man aufhören. denn sonst kann die stille einen kaputt machen , einen sogar zerstören. – die stille zwischen 2 menschen..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s