Ideale per Mausklick.

Sollte ich mal eine Tochter haben: Dieses Video wird sie sehen. (Gefunden bei annalist, wo ich mich mal wieder immens über einen Kommentar geärgert und kommentiert habe.)

Advertisements

8 Comments

  1. danke für das video.
    ich finde es echt krass wie extrem dünn manche models doch sind und trotzdem noch aktiv modeln! heftig!
    aber super, dass es so leute wie kate winslet gibt.

    liebe grüße, christin

  2. Ich habe früher immer unterschätzt, wie sehr Medien einen Menschen beeinflussen können. „Models sind an Magersucht Schuld“ – so etwas fand ich immer an den Haaren herbeigezogen. Sicherlich spielen da viele Faktoren eine Rolle. Aber seit einiger Zeit merke ich das selbst, wie mich Bilder in Zeitschriften oder ähnliches in meinem Körperbild beeinflussen. Ich habe mich schon bei dem Gedanken ertappt, was denn mit mir nicht stimmt, dass meine Oberschenkel anders aussehen als die von Gisele Bündchen. Natürlich bin ich nicht so beschränkt, dass ich nicht genau um die Wirkung von Photoshop, Diäten und Sportprogrammen weiß. Aber trotzdem, ich werde bei solchen Anblicken unzufrieden mit meinem Körper, obwohl ich eigentlich schlank bin und nicht unattraktiv aussehe. Man wird einfach manipuliert und träumt von einem Idealbild, dass es gar nicht geben kann. Meine Hüften werden nicht mehr schmaler, nur weil ich das gern hätte. Es fällt einem immer schwerer, den eigenen Körper zu akzeptieren, selbst wenn man das Glück hat, nicht übergewichtig oder „unattraktiv“ zu sein.
    Was mich auch stört, ist, dass gerade junge Männer sich vielfach zu denken scheinen, dass eine Frau so auszusehen hat wie die Frauen, die in Werbekampagnen zu sehen sind. Es mag sein, dass ich viele Männer unterschätze und ich weiß auch, dass die „richtigen“ das realistischer sehen – aber es kommt mir trotzdem vielfach so vor, dass man als „normale“ Frau mit diesen Idealbildern in Konkurrenz tritt.

  3. Liv:
    Ich kenne auch Männer, die sagen ihre Freundin soll so schlank sein wie die Frauen auf den Laufstegen. Meistens sind das aber dann auch die Männer, die selbst auch nicht unbedingt mit atemberaubender Schönheit und einem Sixpack gesegnet sind und sowieso kein Model abkriegen würden 😉

    Ich möchte aber anmerken, dass ich da schon zustimme, dass nicht die Models schuld sind. Erstens werden die Models ja nicht weniger retuschiert als andere Frauen in den Medien, das heißt es hängt nicht davon ab ob ein Model 50 oder 65 Kilo wiegt, weil sie ja eh auf maximal 50 Kilo „runterretuschiert“ wird. In echt sehen die ja mit 50 Kilo auch eher knochig und ungesund als strahlend schön aus, das ist meiner Meinung nach kaum erstrebenswert für junge Frauen.
    Und zweitens sehe ich die Models nicht als die treibende Kraft, sondern als Opfer der Mode- und Medienbranche. Die tun auch nur was sie „müssen“, und wenn sich eine weigert und sagt sie will nicht noch dürrer werden, dann wird sie halt nicht mehr gebucht. Ich sehe den Fehler da ganz klar bei den Medien und Modemachern.

  4. Ich habe mich in letzter Zeit mal ein wenig über Plus Size Models zu informieren versucht, weil ich darüber gerne was schreiben wollte und habe dabei festgestellt, wie wenig und schlecht das eigentlich alles im Internet organisiert, vertreten und präsentiert ist. Ich denke, das ist sehr bezeichnend für die ganze Mode- und Medienbranche – bei Castingtrash wie GNTM hätte ein Plus Size Model ja auch keine Chancen, da werden ja schon recht dünne Mädchen kritisiert, deren Oberschenkel nicht absolut makellos sind. Ich war nie empfänglich für solch einen Idealkäse aus den Medien (hätte bei meinen genetisch bedingt recht weiblichen Hüften auch vermutlich diverse Krisen hervorgerufen, die bekommt man schließlich nicht weg, egal was man auch anstellt…), aber viele Teenagerinnen sind das eben schon – eifern dem nach, was ihnen die Medien als Körperoptimum vorsetzen. Bis das von den Mädchen durchschaut wird, haben sie entweder eine riesengroße Abneigung gegen den eigenen Körper entwickelt (kenne ich aus dem Bekanntenkreis, da gibt es Mädchen, die sind seit Jahren immer wieder auf Diät und ständig nur damit beschäftigt, an sich selbst rumzumäkeln, obwohl ich sie als weiblich, nicht als „dick“ empfinde) oder sind sogar in die Magersucht abgerutscht, was noch gefährlicher ist.
    Wie man all das ändern kann? Ich habe keine Ahnung. Solange Schönheitsideale rund um die Uhr auf uns einprasseln, solange die Modeindustrie so boomt, wird es da vermutlich keine große Veränderung geben. Außer, wir Frauen haben irgendwann den Mut, uns vereinigt dagegen aufzulehnen, auf die Straßen zu gehen, Firmen mit sexistischen und verfälschenden Werbungen zu boykottieren – kurz: Unbequem zu werden.

  5. Mein Problem ist genau umgekehrt: Ich bin von Natur aus dünn und habe schmale Hüften, was mich oft auch jünger aussehen lässt, als ich eigentlich bin.
    Viele Leute kommen zu mir und meinen: „Du bist so schön dünn, wie schaffst du das?“, aber eigentlich bin ich zufrieden mit meinem Körper.
    Aber wenn ich sage: „Ich hungere nicht, im Gegenteil, ich ernähre mich ziemlich ungesund, und Magersucht habe ich garantiert nicht und eine Diät habe ich noch nie gemacht“, reagieren viele Frauen unwirsch: Ich kann ja reden, ich bin ja schon dünn.
    Diese Ideale sind mittlerweile so lange auf uns eingeprasselt, dass sie in uns drinstecken, tief drin, und wir „mitprasseln“.

  6. Wirklich erschreckend, wie uns die Medien usw. ein Schönheitsideal aufzwängen. Früher war es ein Zeichen von Wohlstand, gut genährt zu sein! So „schnell“ kann sich das ändern… Übrigens ein ganz wunderbarer Blog den du hier hast, ich bin begeistert!
    Liebe Grüße
    Mark

  7. Das weibliche Geschlecht (überhaupt der Mensch) sollte aufhören sich reduzieren zu lassen und sich selbst zu reduzieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s