Projekt 2011, Woche 3.


Keine sonderlich gute Woche. Keine erfolgreiche. Keine, in der ich sonderlich viel angepackt hätte oder viel für meine Vorsätze getan hätte. Eher eine dieser Wochen, die sich zieht und einen selbst fast zerquetscht. Eine Woche, in der man Kopfschmerzen hat und am Liebsten im Bett bleiben würde – aber nicht kann. Weil es nicht geht.

Ich habe „Nächsten Sommer“ beendet und sehr gemocht, Sehnsucht nach dem Sommer gehabt. Ich habe Inception gesehen (wirklich überzeugt hat er mich nicht – die Idee hat mir gefallen, die Umsetzung war mir an einigen Stellen viel zu gezwungen, so, als wollte man unglaublich viele Geschichten in einen einzigen Film packen und wäre dem nicht ganz gewachsen) und einige Folgen Vampire Diaries auf Englisch. Und natürlich mit dem Lost-Rewatch für die Facharbeit weitergemacht.

Ich hatte noch einen Banktermin und war beim Aerobic und habe ein bisschen gearbeitet. Die Schule hat mich genervt wie seit langem nicht mehr und ich habe mir den Kopf zerbrochen, was ich machen will, wenn die Schule endlich vorbei ist. Ergebnis? Steht immer noch aus.

Woche 3 hatte irgendwie was gegen mich, habe ich das Gefühl.

(Bild via.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s