Day 05 – A show you hate.

Eine Sendung, die ich hasse. Sowas gibt es nicht. Ich hasse keine Serien. Weil die meisten einfach zu gut sind. Weil hinter allen Arbeit steckt und Menschen, die an die Serie glauben oder wenigstens an irgendetwas im Leben. Mit manchen kann ich persönlich aber einfach nichts anfangen. Ein Beispiel: Gossip Girl. Mag sein, dass ich es schlichtweg nicht intensiv genug versucht habe, aber mir war das alles zu oberflächlich, zu aufgestylt, zu sehr fokusiert auf Teenagerprobleme. Teenagerprobleme, die ich so nie hatte und auch nie haben werde. Mich hat es gestört, dass so unglaublich stark auf Klischees gesetzt wurde – die gute, liebe Blondine, die bösartige Brünette, die Kleine, die unbedingt dazugehören will, der Bad Boy, der Poor Boy, das Elternpaar, das sich nach Jahren wiedertrifft… Es muss nichts schlechtes sein, wenn Drehbuchautoren mit Klischees arbeiten, aber sie müssen damit spielen, spielen können. Das Gefühl habe ich bei Gossip Girl nicht, es wirkt alles so reduziert auf die Klischees und ist in etwas Zuckeriges, Unglaubwürdiges ausgeartet, das ich nicht wirklich sehen möchte. Ich gestehe Gossip Girl zu, dass die Grundidee super ist – ich stehe auf Blogs und das Internet und die Idee war neu, als Josh Schwartz mit ihr zu arbeiten begann. Josh Schwartz ist auch der Macher von O.C. California – einer Serie, die ich gut finde. Wegen Seth und Summer, die für mich ein sehr süßes, lustiges Paar sind. Was mich an Gossip Girl stört ist die Wahrheit in den Stimmen der Charaktere, wenn sie von Liebe sprechen und von Weisheit, obwohl ihre Lebensphilosophie ihren Mittelpunkt um Schuhe, Chanel und Sexskandale aufgebaut hat. Das reicht mir nicht. Eine Serie muss mir mehr bieten als schöne Kleider, die zu den Schuhen und der Augenfarbe der Trägerin passen. Eine Serie muss eine gelungene Mischung aus Sehnsucht und Verlangen, Liebe und Leidenschaft, Verzweiflung und Lebensfreude sein. Ich will Charaktere sehen, die wachsen und Erkenntnisse erlangen und dabei glaubwürdig wirken. Ich will keine reichen Teenager sehen, die irgendwas am Leben grundlegend nicht begriffen zu haben scheinen. Dann kann ich auch auf die Straße gehen.

Aber wer weiß, vielleicht schafft ihr es ja, mich vom Gegenteil zu überzeugen – immerhin hat die Serie eine immens große Fanbase und das wird schon seine Berechtigung haben…

Advertisements

4 Comments

  1. Anmerkung inkl.: mit eine der unrealistischten Teeny-Serie un damit nicht umsonst zu solchen deutschen Sendezeiten. Danke hier an die Verantworlichen.

  2. Ich glaub, dass es so aufgesetzt wirkt, das liegt zu einem etrem großen Teil an der Synchro. Finde das sowohl bei O.C. und One Tree genauso, wie du es beschrieben hast, allerdings eben nur in der Synchro: Aufgesetzte Gespräche, völlig dämliche Witze (Seth ist im Original der Hammer…), lächerlich pseudopoetische Aussagen, (meist) reiche Teenager mit argen Problemchen. Ich gucke Gossip Girl nicht, weil ich a) keine Kapazität mehr habe und b) diese Modesache nichts für mich ist, aber für ein Urteil würde ich eine ganze Staffel auf Englisch vorschlagen- kenne nämlich schlaue Menschen, die auf die Serien schwören 😉

  3. Für mich ist es mit Gossip Girl so: Es ist wunderbar, dass ich alles um das richtige Paar Jimmy Choos handelt. Das ist sowas von beruhigend. Ehrlich. Ich erwartete von dieser Serie nichts und bekam völlig Betäubung. Schwachsinn mit viel Glitzer. Ich brauche das manchmal. Die Charaktere sie… nun, mittel, aber sie sind aufgerüscht und das ist betörend, auf eine sehr konstruierte Weise, aber trotzdem betörend. Natürlich, tatsächlich „kann“ Gossip Girl nichts, aber manchmal entspricht es genau dem, was du gerne „dein Lebensgefühl“ nennen würdest: Der Mittelpunkt deiner Welt sind heiße Klamotten und Sexskandale. Es geht um Illusion und das kann Gossip Girl, mir reicht das.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s